Zelluläre Therapien: José Carreras Leukämie-Stiftung fördert Forschung

München (Bayern, 4. Juli 2019) – Sie sind die große Hoffnung für Leukämie-Patienten und deren Familien: Zelluläre Therapien. Dabei werden patienteneigene Zellen des Immunsystems (T-Zellen) genetisch so verändert, dass sie Krebszellen im Blut erkennen, angreifen und ausschalten. Erst im vergangenen Jahr hat die amerikanische Zulassungsbehörde Food and Drug Administration (FDA) die erste zelluläre Therapie zugelassen, was Experten als „Meilenstein in der

Weiterlesen